fbpx

Google Zukunftswerkstatt – Der Weg zur Digitalisierung

COVID-19 beeinflusst unser aller Leben. Jedoch spüren nicht nur Privatpersonen die Auswirkungen, sondern auch viele lokale Unternehmen. Daher wird gerade jetzt die Digitalisierung von KMU wichtiger. Doch wie genau gelingt der Einstieg in die digitale Welt? Die sogenannte „Google Zukunftswerkstatt“ soll helfen – und Sutter LOCAL MEDIA hat längst alle Tipps in konkrete Produkte übersetzt.

Gemeinsam mit Google hat der Deutsche Handelsverband die Initiative „Google Zukunftswerkstatt“ ins Leben gerufen. Hierbei handelt es sich um eine offensive Werbekampagne, die den Einzelhandel auf die Chancen der digitalen Welt aufmerksam macht. Darüber hinaus informiert die Initiative über verschiedene Möglichkeiten, wie der Weg ins Netz gelingt.

Zwar weiß ich viel, doch möcht‘ ich alles wissen

Dieses Zitat von Goethe trifft vielerorts zu, wenn es um das Thema Digitalisierung geht. Die Digitalisierung ist ein komplexes und umfangreiches Thema. Daher stellen sich oft Fragen: Man weiß zwar viel über die Digitalisierung, aber ist das schon genug für den Einstieg in der Praxis? Wie gelange ich an mehr Digitalkompetenz? Für jeden, der sich diese Fragen stellt und noch etwas mehr Grundwissen aneignen möchte, bietet die Initiative eine Hilfestellung.

In der Google Zukunftswerkstatt werden kostenlose Trainingskurse rund um die Themen der Digitalisierung zur Verfügung gestellt, welche Sie auf den Weg in die digitale Welt unterstützen sollen. Sie können zwischen 70 verschiedenen Onlinekursen wählen und Ihr Wissen nach Ihren individuellen Interessen und Bedürfnissen erweitern.

Die Trainings finden Sie hier.

Die Eckpfeiler Ihrer Online-Präsenz

Auf der Website finden Sie darüber hinaus einen konkreten Leitfaden als Anleitung für den Aufbau einer Onlinepräsenz verstanden werden kann. Die Empfehlungen lauten in zusammengefasster Form:

  1. Google ist Ihr bester Freund

Was tun Sie, wenn Sie etwas wissen wollen und schnell eine Antwort brauchen? Genau, Sie nutzen Google! Google ist die am häufigsten verwendete Suchmaschine. Daher rät natürlich auch die Google Zukunftswerkstatt Unternehmen, bei Google auffindbar zu sein. Doch wie werden KMU für potenzielle Kunden sichtbar?

Zunächst ist die Erstellung eines Google My Business-Profils empfehlenswert. Ein Google My Business-Profil beinhaltet die wichtigsten Eckdaten Ihres Unternehmens. Dazu gehören beispielsweise Öffnungszeiten, die Adresse oder die Telefonnummer. Ihre Kundschaft bleibt durch das leicht aktualisierbare Unternehmensprofil trotz der Corona-Pandemie immer auf dem neusten Stand über Ihre weiterhin bestehenden Möglichkeiten. Außerdem ist auch der direkte Austausch mit Kunden über ein Google My Business-Profil möglich.

Wenn Sie mehr zu dem Thema wissen möchten, lesen Sie gerne den Blogbeitrag zu dem Thema „Google My Business – Freund oder Feind?“ .

Da es bei einer Google-Suche häufig schwierig ist auf Platz eins der Trefferliste zu landen, empfiehlt die Google Zukunftswerkstatt neben dem Google My Business-Profil noch sogenannte „Google Ads“ zu nutzen. Das sind bezahlte Werbeanzeigen, die bei der Suche von potenziellen Kunden angezeigt werden.

  1. Die Website – Ihre Visitenkarte im Netz

Das Auge isst mit. Machen Sie sich also auch im Internet mit einer eigenen Website schmackhaft. Dadurch, dass der lokale Handel momentan nur noch eingeschränkt stattfindet, können Sie jetzt von einer eigenen Website profitieren, um Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. Was eine Website zudem noch bieten sollte, erfahren Sie hier.

Die Initiative weist außerdem auf verschiedene Möglichkeiten hin, wie Sie eine Website aufbauen und welche ergänzenden Features Sie nutzen können. Beispielsweise können Sie einen Shop einbinden, um Ihrer Kundschaft das Einkaufen während der Pandemie zu ermöglichen. Welche Vorteile Ihnen das eCommerce-Business sonst noch bringt und wieso es gerade jetzt lohnt, einen Onlineshop zu eröffnen, können Sie hier nachlesen.

  1. Nutzen Sie Social Media

Neben Google und einer Website weist die Google Zukunftswerkstatt auch auf Social Media Marketing hin, denn die Vernetzung per Facebook und Co. wird immer wichtiger. Doch warum genau eignen sich Social Media Plattformen zum Werben?
Über die Plattformen erreichen Sie mittels exakter Zielgruppeneinstellungen gezielt potenzielle Kunden mit wenig Streuverlust. Zusätzlich bietet Social Media Ihnen die Möglichkeit mit Kunden zu interagieren und sie direkt anzusprechen. Markenstärkende Werbung auf Social Media kann zudem die Kundenbindung fördern.
Werben auf  Social Media klingt interessant für Sie? Hier finden Sie noch mehr Informationen rund um die Relevanz von Social Networking im Geschäftsalltag.

Unser Fazit: Viel Wissen, viele Hinweise – schnelle Lösungen vom Profi!

Auch wir stimmen zu, dass KMU gerade jetzt handeln sollten und von einer Onlinepräsenz profitieren können. Die Google Zukunftswerkstatt stellt für Unternehmen eine informative und zuverlässige Plattform dar, auf der man seine Onlinekompetenzen erweitern kann. Das braucht jedoch Zeit und Geduld.

Sie wollen sich lieber auf ein Expertenteam rund um das Thema Digitalisierung verlassen? Kein Problem, wir helfen Ihnen auch gerne weiter, denn die von Google empfohlenen Chancen haben wir längst in konkrete Produkte übersetzt, die wir schnell, kompetent und günstig für Sie umsetzen.

Nutzen Sie unser Expertenwissen und kontaktieren Sie uns ganz unverbindlich für Ihren individuellen Beratungstermin.

 

Scroll to Top