Twittern, retweeten, liken, folgen: All diese Begriffe können für kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland teilweise noch etwas wirr klingen. Dennoch kann es sich lohnen, dem Kurznachrichtendienst Twitter eine Chance zu geben und für das eigene Unternehmen als Kanal zu nutzen, da er allein in Deutschland derzeit rund 600.000 tägliche Nutzer zählt.

Tweets sind Kurznachrichten, die durch Hashtags (z.B. #dasoertliche) ergänzt werden, um von anderen Nutzern gefunden zu werden. Sie können von Twitter-Usern mit einem „Like“ versehen werden, wodurch diese signalisieren, dass ihnen ein Tweet gefällt. Zudem können sie als „Retweet“ geteilt werden. Das bedeutet, dass sie zum Beispiel auch auf dem eigenen Kanal angezeigt werden. Darüber hinaus ist es möglich, dass Sie in Tweets andere Nutzer direkt ansprechen, indem Sie @ und den jeweiligen Nutzernamen anhängen (z.B. @dasoertliche). Die Funktionen von Twitter sind also auch für Unternehmen durchaus interessant, um Informationen zu teilen oder Kundenanfragen direkt zu beantworten.

Was Sie im Vorfeld beachten sollten

Bevor Sie mit Twitter starten, beantworten Sie für sich selbst die Frage danach, wer Ihre Zielgruppe ist. Recherchieren Sie auf Twitter, welche Kanäle es bereits gibt und welche Inhalte dort getwittert werden. Hier können Sie sich natürlich inspirieren lassen. Sie finden so außerdem heraus, ob es auf Twitter überhaupt eine Community zu Ihrem Thema gibt, die Sie erreichen können.

Im nächsten Schritt können Sie dann die Inhalte bestimmen, die Sie auf der Plattform kommunizieren möchten. Es bietet sich zum Beispiel an, über neue Produkte und Dienstleistungen zu twittern und dafür # (Hashtags) zu nutzen. Sehen Sie sich außerdem nach Themen um, die für Ihr Unternehmen relevant sind und überlegen Sie sich, was Sie zu diesen Themen beitragen können. Sie können Twitter auch dazu nutzen, einen authentischen Blick hinter die Kulissen Ihres Unternehmens zu gewähren, denn es ist ebenso möglich Bild- und Videomaterial auf dem Kanal zu teilen. Haben Sie jedoch immer im Hinterkopf, dass Twitter maximal 280 Zeichen pro Tweet zulässt.

Erfolgreich twittern – Der Start

Interaktion lautet das Zauberwort für einen gelungenen Twitter-Auftritt. Durch regelmäßige Tweets können Sie zum Beispiel zu einem Fach-Experten Ihrer Branche werden. Beachten Sie dabei allerdings, dass Twitter unheimlich schnelllebig ist und auf dem Account regelmäßig getwittert werden sollte. Wenn Sie zum Beispiel eine persönliche Nachricht auf Twitter bekommen oder jemand Ihren Tweet kommentiert, sollten Sie darauf schnellstmöglich reagieren.

Legen Sie für die Regelmäßigkeit zum Beispiel fest, drei Mal wöchentlich zu twittern und schreiben Sie Ihre geplanten Inhalte in einem Redaktionsplan nieder. Ein erster Ansatz kann zum Beispiel ein Blick hinter die Kulissen sein, also ein persönlicher Einblick in Ihr Unternehmen. Zusätzlich könnten Sie einen anderen Tweet retweeten und diesen ggf. kommentieren. Der dritte Tweet könnte für die Vorstellung von Produkten oder Dienstleistungen genutzt werden – so haben Sie schnell drei Posting-Ideen zusammen.

Überlegen Sie sich darüber hinaus, welchen anderen Accounts Sie folgen möchten und kommentieren oder retweeten Sie Tweets von Partnern oder aus der Branche – so werden Nutzer auf Sie aufmerksam.

Twitter für kleine und mittelständische Unternehmen langfristig nutzen

Twitter kann langfristig Ihre lokale Sichtbarkeit erhöhen und Ihr Online-Marketing sinnvoll ergänzen:

  1. Kundennähe aufbauen

Fragen können schnell per Tweet beantwortet werden. Ihre Kunden können Ihnen direkt Feedback zu Produkten oder Dienstleistungen geben.

  1. Echtzeit-Charakter

Durch die Schnelllebigkeit von Twitter bieten sich ganz neue Möglichkeiten für das Beschwerdemanagement, denn Kunden können ihre Anliegen direkt an Sie adressieren.

  1. Gezielte Ansprache

Nutzergruppen mit ähnlichen Interessen lassen sich gezielt ansprechen.

  1. Leichtere Recherche

Aktuelle Themen aus der eigenen Branche können schnell und gezielt abgerufen werden.