Sutter LOCAL MEDIA - Gelbe Seiten: Umfassend optimierte Unternehmensprofile und zusätzliche Transaktions- und Interaktionsmöglichkeiten schaffen nachhaltigen Mehrwert für Kunden und Nutzer von Gelbe Seiten

Persönliche und individuelle Beratung schafft positive Bindung  zwischen Kunden und Dienstleister. Um dem  Verbraucher das perfekte Angebot zu machen, muss ein Unternehmen jedoch wissen, was den Kunden eigentlich interessiert. Diese Tipps können dabei helfen!

Kunden haben Probleme, Wünsche und Anforderungen, die das Unternehmen lösen oder erfüllen möchte. Im besten Fall noch, bevor der Kunde seine Bedürfnisse äußert. Dafür müssen Sie Ihre Kunden kennen. Dank der Digitalisierung ist dies sogar einfacher geworden.

Social-Media-Kanäle nutzen, um mehr über den Kunden zu erfahren

Wenn Sie für Ihr Unternehmen eine eigene Facebook-Seite haben oder auf Twitter und Instagram aktiv sind, haben Sie sicherlich auch Kunden, die Ihren Beiträgen folgen. Animieren Sie diese dazu, mit Ihnen zu korrespondieren. Lassen Sie beispielsweise auf Facebook darüber abstimmen, welche Fliesen in dem neu gestalteten Badezimmer besser aussehen würden. Oder welche Frisur  mehr gefällt.

Durch die Antworten unter Ihrem Beitrag bekommen Sie nicht nur ein Feedback für Ihr Unternehmen, sondern auch Informationen über die Vorlieben Ihrer Fans und Follower. Offene Fragen sind auch gut geeignet, um mehr über die Wünsche Ihrer Kunden zu erfahren. Zum Beispiel: „Welches Möbelstück wollen Sie sich 2018  neu zulegen?“ oder „Wo würden Sie mal wieder gerne Urlaub machen?“. Laden Sie ein schönes Bild als Blickfang dazu hoch.

Der direkte Kontakt

Hören Sie Ihren Kunden einfach zu. Oftmals fragen Kunden in einem Verkaufsgespräch schon nach einem anderen Produkt oder erwähnen, was bei ihnen bald noch alles erneuert werden muss. Haben Sie Rabatt-Aktionen beworben, sprechen Kunden Sie gegebenenfalls direkt darauf an und Sie wissen, für was Sie diese besonders begeistern können.

Tragen Sie alle Informationen in Ihren Datenbanken zusammen. So können Sie zu einem späteren Zeitpunkt darauf zurückkommen. Der Kunde wird es Ihnen danken und schätzen, dass Sie ihm Ihre volle Aufmerksamkeit geschenkt haben.

Die Umfrage

Natürlich können Sie auch auf die altbewährte Umfrage zurückgreifen. Achten Sie dabei darauf, dass Kunden für Ihren Umfragebogen nicht mehr als fünf Minuten benötigen. Oftmals hilft es, das Ausfüllen des Bogens mit einem kleinen Gewinnspiel zu verbinden, um dem Kunden einen Anreiz zu bieten. In Online-Verzeichnissen wie Das Örtliche können Sie auch in direkten Kontakt mit dem Kunden treten und diesen um eine Bewertung oder zukünftige Wünsche bitten.

 

Quelle: Das Örtliche für Unternehmen