Innovatives Projekt „Digitales Durlach“ von Gelbe Seiten mit dem German Brand Award ausgezeichnet

Gelbe Seiten erhält den German Brand Award in der Kategorie „Brand Creation – Integrated Campaign“.  Ausgezeichnet wurde das Pilotprojekt „Digitales Durlach“, bei dem die Hochschule der Medien Stuttgart, die Stadt Durlach und die Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft großflächig die Möglichkeiten und Anwendungen von Location-based Services getestet hatten.

Gelbe Seiten wurde bei den diesjährigen German Brand Awards für das erfolgreiche Projekt Digitales Durlach in der Kategorie „Brand Creation – Integrated Campaign“ ausgezeichnet. Die Verleihung fand am 21. Juni in Berlin im Rahmen einer Gewinnergala mit mehr als 500 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Medien statt.

Die ausführliche Begründung der Jury des German Brand Award: „In einem in Deutschland einzigartigen Pilotprojekt wurden Einzelhändler, Laufkunden und eine ganze Gemeinde inspiriert, Location-based Services von Gelbe Seiten auszuprobieren. Eine Bewegung, bei der die Akteure ihr ‚Schicksal‘ erfolgreich selbst in die Hand nahmen und die Services von Gelbe Seiten dafür nutzten, ihren Umsatz zu steigern und die Innenstädte neu zu beleben. Es galt zu zeigen, wie einfach es geht, und dass es jeder kann. Mit dem Ergebnis: Freude, Effekt und Erfolg.“

Sven Dey, Geschäftsführer Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft: „Mit der integrierten Kampagne Digitales Durlach haben wir Digitalisierung vor Ort erlebbar gemacht. Unser erklärtes Ziel war es, mit einem cleveren Kommunikationskonzept Mehrwerte für Kunden und Unternehmen vor Ort zu schaffen. Das Projekt hat erfolgreich bewiesen, dass kleine und mittlere Geschäfte mit wenig Aufwand neue Kunden gewinnen können. Deshalb freut uns die Auszeichnung mit dem German Brand Award in der Kategorie ‚Brand Creation‘ besonders. Sie ist auch Ansporn für uns, unsere Strategie im Hinblick auf Digitalisierung und Beachtung eines konsistenten Markenauftritts fortzusetzen.“

In einem einzigartigen Pilotprojekt Digitales Durlach hatten die Hochschule der Medien Stuttgart, die Stadt Durlach und die Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft großflächig die Möglichkeiten und Anwendungen von Location-based Services getestet. Am verkaufsoffenen Wochenende 23. und 24. April 2016 wurde der Karlsruher Stadtteil Durlach zu einem digitalen und interaktiven Zentrum mit Modellcharakter. Über 50 Unternehmen und städtische Einrichtungen wie Restaurants, Boutiquen und Bars hatten virtuelle Umkreise erhalten. Beim Betreten dieser Umkreise bekamen die zahlreichen Nutzer der App von Gelbe Seiten spezielle Informationen und besondere Angebote als Push-Nachrichten direkt auf ihr Smartphone. Die Bilanz des Feldversuchs in Zahlen: Über 1.600 Teilnehmer an der Aktion, 5.409 versendete Nachrichten, davon über 30 Prozent gelesen und 877 ausgelöste Transaktionen.

Mit dem German Brand Award zeichnen der Rat für Formgebung und das German Brand Institute erfolgreiche Marken, konsequente Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation aus. Initiiert wurde der German Brand Award vom Rat für Formgebung, der 1953 vom Deutschen Bundestag ins Leben gerufen und vom Bundesverband der Deutschen Industrie gestiftet wurde. Seit nunmehr über 60 Jahren verfolgt die Stiftung das Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen zu fördern. Das zur Stärkung der Aktivitäten auf dem Gebiet der Markenführung gegründete German Brand Institute ist mit der Durchführung des Wettbewerbs beauftragt. Über 1.250 Einreichungen hatten sich in diesem Jahr beim German Brand Award dem Wettbewerb gestellt.

Foto: Reinhard Crasemann, Geschäftsführer und Partner von Saint Elmo’s Hamburg, Sven Dey, Geschäftsführer Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft, und Ilka Beyer von der Agentur Saint Elmo’s zu sehen (v. l.)

Über Gelbe Seiten

Gelbe Seiten wird von der Deutschen Tele Medien GmbH und 16 Gelbe Seiten Verlagen gemeinschaftlich herausgegeben und verlegt. Die Herausgeber- und Verlegergemeinschaft gewährleistet, dass die vielfältigen Inhalte von Gelbe Seiten als Spezialist für Branchenverzeichnis-Angebote den Nutzern in allen medialen Ausprägungen als Buch, online, mobil sowie u. a. als Smartphone- und Tabletversion zur Verfügung gestellt und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Im Jahr 2017 verzeichneten die Produkte von Gelbe Seiten medienübergreifend ca. 880 Mio. Nutzungen*. Die Bezeichnung Gelbe Seiten ist in Deutschland eine geschützte und auf die Gelbe Seiten Zeichen-GbR eingetragene Wortmarke. Ebenfalls besteht Markenschutz für die Gelbe Seiten Zeichen-GbR für eine abstrakte Verwendung der Farbe Gelb.

*Quelle: GfK Studie zur Nutzung der Verzeichnismedien 2017; repräsentative Befragung von 15 Tsd. Personen ab 16 Jahren

Über Sutter LOCAL MEDIA

Sutter LOCAL MEDIA ist der neue, gemeinsame Markenauftritt der Sutter Telefonbuchverlag GmbH und der ihr angehörigen Unternehmen.

Als Spezialist und Komplettdienstleister für verkaufsstarke Vermarktungskonzepte entwickeln wir für kleine und mittlere Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen. Über 60.000 Kunden unserer Unternehmensfamilie knüpfen jährlich mit Sutter LOCAL MEDIA Produkten erfolgreiche Geschäftskontakte und steigern nachhaltig ihre Umsätze – und das bundesweit sowohl im B2C- als auch im B2B-Bereich. Mit über 150 Mediaberatern im Außendienst gewährleisten wir, dass unsere Kunden stets persönlich und vor Ort beraten werden.

Zu Sutter LOCAL MEDIA gehören: Sutter Telefonbuchverlag GmbH | Verlag Karl Leitermeier | Maximilian Telefonbuchverlag | Telefonbuchverlag Potsdam | Sutter Verzeichnisverlag GmbH & Co. KG | Websmart GmbH & Co. KG | regiodot GmbH & Co. KG. Die Firmierungen der einzelnen Gesellschaften bleiben von Sutter LOCAL MEDIA unberührt.